Schützenstammtisch "Heu-Jelooch"





Die Gründung des Stammtisches "Heu-Jelooch" geht in das Jahr 1959 zurück. Ein kleiner Kreis von Schützenbrüdern - die da waren: Everhard Pelzer, Peter Grün, Engelbert Mager, Johannes Schiffgen, Paul Löhr, Bernd Weiß, Johann Lützenkirchen, Gerhard Niesen und Josef Overath gründeten diesen Stammtisch.
Dieser hatte und hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit dem Heuvogelschießen den Schützenkönig durch eine zusätzliche Veranstaltung zu unterstützen und der Bevölkerung einen schönen Abend zu bereiten. In den ersten drei Jahren wurde auf dem Hochstand auf Murre (Möhren) geschossen, danach folgte im Jahre 1962 erstmalig ein sogenannter Heuvogel, dessen Gestaltung immer im Ermessen des Erbauers lag und obliegt. Diese Aufgabe erledigt zur Zeit unser Schützenbruder Hans-Peter Jansen.
Jeder Bürger kann auf diesen Vogel schießen und Heukönig werden, auch wenn er nicht Mitglied der Schützenbruderschaft ist. Er muß aber auch nicht befürchten Heukönig zu werden. Dies würde nämlich im Vorfeld mit ihm abgesprochen, da es letztlich ein spaßiges Vogelschießen sein soll. Es wird immer viel geraten und vereinzelt Wetten abgeschlossen, wer denn in diesem Jahr wohl Heukönig wird, aber das ist ein gut gehütetes Geheimnis in das nur wenige Mitglieder des "Heu-Jelooch" und der kommende Heukönig eingeweiht sind. Somit bleibt die Spannung bis zum Fallen des Vogels erhalten. Zweimal seit bestehen dieses Stammtisches wurde auch die Damenriege gefordert. So wurde in den Jahren 1978 und 1996 eine Frau Heukönigin, also werden hier auch die Damen mit einbezogen. Die Veranstaltungen des "Heu-Jeloochs" müssen geplant und organisiert werden, damit alles in geordneten Bahnen abläuft. Hierfür gibt es natürlich auch ein Mitglied das sich für alles verantwortlich zeichnet. Dieses Mitglied wurde zum "Oberheu" befödert. Diese Aufgabe übernahm als erster Peter Grün der dieses Amt von 1959 bis 1991 ausübte. 1991 bis 2001 übernahm der Schützenbruder Rolf Jaszczyk dieses Amt, bis 2001 der Schützenbruder Werner Korth in seine Fußstapfen trat. Seit 2010 meistert diese Aufgabe der Schützenbruder Jakob Roggendorf.
Der Stammtisch "Heu-Jelooch" ist nicht nur an Schützenfest aktiv, sondern veranstaltet auch Grillabend sowie eine Jahrestour mit Damen, wozu auch die Witwen verstorbener Mitglieder eingeladen werden. In vielerlei Hinsicht versucht das "Heu-Jelooch" die Schützenbruderschaft und den Schützenkönig zu unterstützen. So zum Beispiel als 1994 der Bundesköniginnentag in Stammheim stattfand, haben die Heukönige sich um den Ausschank der großen Theke auf dem Festplatz gekümmert.
Im Jahr 2009 feierte das "Heu-Jelooch" sein 50-jähriges bestehen. Hierzu hatte sich der Stammtisch wieder etwas besonders einfallen lassen, so wie 1984 zum 25-jährigen Jubiläum als alle Heukönige in Frack und Zylinder den Frauenzug am 2. Schützenfestsonntag verschönerten.
Erstmals fand im Jahre 2007 das Heukönigschießen nicht am Schützenfest-Dienstagabend, sondern am zweiten Samstag statt, da diese Veranstaltung so vor dem Sterben bewahrt werden sollte, da immer weniger Gäste an einem Wochentag durch berufliche Anspannung Interesse zeigen. Durchaus mit Erfolg.






Statistik:
  • 59 Heukönige wurden bis 2017 ermittelt
  • 21 Heukönige sind noch aktiv
  • 27 Heukönige sind verstorben
  • 10 Heukönige sind ausgeschieden
  • 1 Heukönig ist nicht mehr feststellbar


JahrHeukönig
2017Ulli Buchmann
2016Engelbert Brewe
2015Dieter Schucht
2014Karl-Heinz Klein
2013Stefan Schneider
2012Uwe Fassbender
2011Bernd Teitscheid
2010Helmut Michels
2009Hans-Günter Kolberg
2008Herbert Mehl
2007Ralf Dämgen
2006Jakob Roggendorf
2005Dirk Hürter
2004Hans-Peter Niesen
2003Hans-Jürgen van Titum
2002Hans-Peter Jansen
2001Werner Korth
2000Hartmut Kampf
1999Hans-Gerd Görg
1998Willi Karwatzki
1997Günter Neumann
1996Iris Brün
1995Rainer Schmitt jun.
1994Johannes Schneider
1993Michael Bell
1992Wolfgang Stuke
1991Hans Fleck
1990Hajo Bauer
1989Fred Trachte
1988Rolf Jaszczyk
1987Alfons Komsthöft
1986Helmut Thelen
1985Günter Friedrich
1984Josef Krudewig
1983Willi Unkel
1982Gerd Jung
1981Karl-Heinz Aulbach
1980Dieter Ohlendorf
1979Heinrich Schiefer
1978Erika Schmitt
1977Josef Schmitt
1976Gerhard Niesen
1975Ernst Olbricht
1974Franz Hochwald
1973Georg Brün
1972Josef (Fuss) Faßbender
1971Heinrich Harzheim
1970Mathias Farnschläder
1969Heinrich Weber
1968Peter Schulten
1967Engelbert Mager
1966Karl Paffrath
1965Everhard Pelzer
1964nicht bekannt
1963Peter Grün
1962Paul Löhr
1961Wolfgang Müller
1960Josef Overath
1959Willi Baumerich

Seitenanfang